Alle Jahre wieder: Hochschulsportschau

von Andreas

HSP Schau

Hochschulsportschau 18. Januar 2017

Am gestrigen Abend lud die Universität Münster zur alljährlichen Hochschulsportschau ein. Die Lateinamerikanischen Tänze haben sich dort in den letzten Jahren, neben anderen Sportarten wie Akrobatik, Turnen oder Fechten, als Stammprogrammpunkt etabliert. Insgesamt nahmen ca. 250 Aktive an der professionell inszenierten Show teil.

Der Hochschulsport bietet jedes Semester Tanzkurse verschiedener Schwierigkeitsstufen an, die in der Regel restlos ausgebucht sind. Unsere Lateinformation, die sowohl vom UTC Münster als auch vom Hochschulsport getragen wird, steht bezüglich Anspruch und Schwierigkeitsgrad an der Spitze des breiten Tanzangebotes des HSP. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Formation immer wieder zur Hochschulsportschau eingeladen wird.

Auch am heutigen Abend durften die Tänzer ihren Teil zu dem Spektakel beitragen und präsentierten ihre Choreographie „Cello“ vor ca. 800 Zuschauern.

Für die Mannschaft ist die Mitgestaltung der Show nicht nur ein Auftritt: Wegen der terminlichen Nähe zum Beginn der Turniersaison gleicht die Show einer Feuerprobe.

Die Tänzer schafften es die restlos gefüllte Halle zu begeistern und auch die Trainer, Jennifer Raiswich und Jason Hurrelbrink, waren sichtlich zufrieden mit der Darbietung der Mannschaft.

Bevor im Februar die Turniersaison beginnt, erwartet die Tänzer ein besonderes Highlight: am 28. Januar tritt die Lateinformation beim Ball des Sports in der Halle Münsterland auf; die Veranstalter rechnen mit 1.600 Gästen.

Zurück