Drittes Drei-Königs-Turnier für unsere Paare ein voller Erfolg

von Monika

DKT 2014
Drei-Königs-Turnier 2014

Auch unser drittes Drei-Königs-Turnier ist bereits Geschichte. Am vergangenen Wochenende wurde die Ballsporthalle des Hochschulsports in einen schönen Tanzsaal mit Parkett verwandelt. Bereits am Freitag wurden 19x14m Parkett verlegt und die entsprechende Beleuchtung installiert. Auch alle Tische und Stühle, aus diversen Seminarräumen, wurden von den fleißigen Helfern entsprechend hergerichtet.

So konnte am Samstag pünktlich um 10 Uhr mit dem ersten Turnier der HGR II D Standard begonnen werden. Hier traten sechs Paare an. Nach einer Vorrunde setzten sich Oliver Maas und Julia Schneider (TTC Schwarz-Gold Moers) im Finale ab, und konnten das Turnier für sich entscheiden. Sie gingen in der anschließenden HGR II C Klasse ebenfalls an den Start. Hier tanzten drei Paare um den Sieg, den sich Daniel Schmelzer und Carmen Beckers (TSC Castell Lippstadt) sicherten.

Weiter ging es mit den etwas jüngeren Paaren der HGR D. Hier sicherten sich Jochen Krings und Carolin Goergens (TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen) den Sieg in einem Feld von sieben Tanzpaaren. Sie tanzten dann im größten Feld des Tages, der HGR C (14 Paare), mit. In diesem Turnier holten sich Marc Pape und Elisa Zentis (ebenfalls TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen) den Sieg. In dieser Klasse tanzten Pascal und Kaja ihr erstes gemeinsames Turnier. Beiden war die Nervosität deutlich anzumerken. Doch je mehr sie tanzten, desto entspannter wurden sie und konnten sich so über das Erreichen der Zwischenrunde freuen. Hier drehten sie noch einmal auf und erreichten den geteilten 8-9. Platz.

In der anschließenden HGR B Standard traten Marco und Julia zu ihrem ersten B-Turnier an. Beide überzeugten die Wertungsrichter mit gutem, ausgeglichenem Tanzen, und vor allem viel Spaß. Mit dieser guten Mischung erreichten sie sicher das Finale der besten sechs Paare. Hier konnten sie sich erneut steigern, so dass sie sich in einem spannenden Finale den dritten Platz, und somit ihre erste Platzierung sichern konnten. Den Sieg holten sich Pascal Müller und Annika Frank (TSA d. TV Jahn Delmenhorst von 1909).

In der höchsten Startklasse des Tages, der HGR A, starteten fünf Paare. Überlegen sicherten sich Alexander Meier und Stefanie Schneider (TTC Gelb-Weiß d. PSV Hannover) mit allen 25 Einsen den Sieg.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete die HGR II B. Hier traten fünf Paare gegeneinander an und den Sieg holten sich Björn Graßl und Marit Poffers (TTC Gelb-Weiß d. PSV Hannover). Die geplante HGR II A Standard musste leider durch krankheitsbedingte Absagen ausfallen.

Auch der zweite Tag unseres Drei-Königs-Turniers begann mit der Absage eines Turniers. So musste die HGR II D Latein ausfallen und der Beginn des Turniers um eine Stunde nach hinten geschoben werden.

Die HGR II C Latein eröffnete den zweiten Turniertag mit achte Paaren, von denen sechs das Finale erreichten. Unter diesen Finalpaaren waren auch alle unsere Paare: Andreas und Monika, Christian und Julia, sowie Johannes und Julia. Deutlich siegten hier Tobias Wolf und Sabrina Kijas (TSK Sankt Augustin). Den dritten Platz belegten Christian und Julia. Spannend machten es unsere anderen beiden Paare. In den ersten beiden Tänzen belegten Johannes und Julia den vierten Platz, jeweils gefolgt von Andreas und Monika. In der Rumba und im Jive drehten diese die Plätze dann um. Somit sammelten beide Paare die gleich Anzahl an Platzziffern. Im Endergebnis sicherten sich Andreas und Monika knapp den vierten Platz vor Johannes und Julia auf dem fünften Platz. Somit zeigten unsere Paare eine gue Mannschaftsleistung.

In der folgenden HGR D-Klasse traten leider nur fünf Paare an und Christopher Buchta und Lisa Himbert (TSG Balance Wesel) sicherten sich den Sieg.

Sie tanzten daraufhin in der HGR C Latein mit, und konnten sich von zwölf Paaren ins Finale vortanzen. In dieser Klasse traten erneut alle drei UTC-Paare an. Alle drei konnten sich über das Erreichen der Zwischenrunde freuen. Hier belegten Andreas und Monika den neunten Platz. Christian und Julia erreichten mit Platz sieben den Anschlussplatz ans Finale. Dieses erreichten Johannes und Julia und belegten hier den sechsten Platz. Das Turnier gewannen Marcel Bolland und Janine Böwe (TSG Balance Wesel).

Den Abschluss des Lateintages bildete die HGR B. Hier gingen fünf Paare an den Start. Den Sieg ertanzten sich eindeutig, mit 24 Einsen, Marc Lüddecke und Dumitrita Singerean (TSC Blau-Weiß Gelsenkirchen).

Leider mussten aufgrund kurzfristiger, teils krankheitsbedingter Absagen, die restlichen Turniere abgesagt werden.

Zurück