Erfolgreiches Wochenende für die Lateiner beim NRW-Pokal in Dortmund

von Monika

Der zweite Teil vom NRW-Pokal fand am vergangenen Wochenende in dortmund statt. An beiden Tagen tanzten auch einige unserer Latein-Paare.

Den Anfang machten am Samstag Marco und Julia in der HGR C. Insgesamt 16 Paare stellten sich in diesem Turnier den Wertungsrichtern. Marco und Julia zeigten bereits in der Vorrunde, dass sie unbedingt weiterkommen wollen und diese Leistung wurde auch entsprechend honoriert. Sicher zogen die beiden in die erste Zwischenrunde ein. Hier war das Feld dann deutlich stärker und die beiden konnte ihre Leistung aus der Vorrunde nicht mehr steigern. Der Einzug ins Finale klappte diesmla leider nicht, sie belgten den 8.-10. Platz.

Im anschießenden Turnier der HGR II B starteten zwei unserer Paare: Christian und Ute, sowie Andreas und Monika. Christian und Ute traten erst zu ihrem zweiten gemeinsamen Turnier an und überraschten vor allem sich selber, in dem sie sich auf den dritten Platz tanzten und somit erneut eine Platzierung für den Aufstieg holten. Frü Andreas und Monika war dieser Tag nicht der optimale. Sie erreichten zwar jedes Mal sehr gemischte Wertungen, doch insgesamt ergab sich leider nur der sechste Platz.

Beide Paare traten auch noch in der jüngeren Klassee (HGR) an. Wie im Vorfeld bereits von beiden erwartet, reichte es in diesem Turnier nicht für den Einzug in das Finale, Christian und Ute ertanzten sich Platz 9, gefolgt von Andreas und Monika auf Platz 10.

Der näcshte Tag begann früh für Bendix und Hanna. Sie starteten in der HGR D und wollte sich die letzte verbliebene Platzierung für den Aufstieg ertanzen. Insgesamt 15 Paare stellten sich diesmal den Wertungsrichtern. Die beiden überzeugten bereits in der Vorrunde, so dass dem Einzug in die erste Zwischenrunde nichts im Wege stand. Zwei Paare erhielten in dieser Runde die komplette Kreuzchenanzahl: und Bendix und Hanna gehörten dazu. Motiviert durch den Einzug ins Finale und dem Bewusstsein, dass die letzte Platzierung geschafft ist, egal welcher Platz heraus kommt, konnten sie entspannt in den ersten Tanz, Cha-cha, gehen. Für diesen, und auch für die Rumba, wurden sie auf den zweiten Platz gewertet. Im abschließenden Jive gaben sie noch einmal alles und wurden dafür mit dem Sieg für diesen Tanz belohnt. In der Gesamtwertung erreichten sie den zweiten Platz, so dass sie jetzt Jagd auf die restlichen Punkte für den Aufstieg machen. Die C-Klasse kann kommen!

Andreas und Monika starteten auch an diesem Tag wieder in der HGR II B. Leider erwischten sie keinen guten Tag, so dass sie eindeutig auf den vierten Platz gewertet wurden.

Zurück