5. Platz beim Auftaktturnier

von Monika

Am vergangenen Samstag stand das Auftaktturnier der Oberliga West II in Bochum an. Nachdem wir in der vergangenen Saison mit dem sensationellen Gewinn der Landesliga West II aufgestiegen sind, gilt es nun zu zeigen, dass wir auch in der höheren Liga bestehen können. Mit gemischten Gefühlen ging es nach Bochum. Viele der Tänzer konnten sich noch an das erste Oberliga-Turnier vor zwei Jahren in Neuss erinnern. Damals gingen wir mit großen Erwartungen in das Turnier und wurden enttäuscht, wir wurden nur siebter.
Diesmal sollte das nicht passieren. Auch wenn wir nur mit sechs Paaren antreten können, so wurde doch in den letzten Monaten intensiv trainiert. Die bestehende Choreographie Nightclub wurde teilweise verändert und zusätzlich auf sechs Paare abgeändert. Zusätzlich gilt seit diesem Jahr eine Schrittbegrenzung im Formationsbereich, so dass auch diese beachtet werden musste.

Erstmalig fuhren wir mit einem anderen Team (Ibbenbüren) gemeinsam im Bus zum Turnier. Hier ein herzliches Dankeschön an Ibbenbüren. Die Busfahrt war klasse.

Nach einer sehr schwachen Stellprobe wurden wir von unseren Trainern, Marcel und Vanessa, noch einmal aufgefordert, uns zu konzentrieren und endlich das zu zeigen, was wir können. Mit dieser Sätzen ging es dann zur Präsentation der Formationen, die den Turnierbeginn einläutet. Mit zwei „neuen“ Damen, Theresa und Vanessa, ging es also los. Bereits in der Vorrunde galt es, alles zu zeigen, um möglichst einen Platz im großen Finale zu erreichen. Wobei uns frühzeitig klar war, dass wir neben Witten wahrscheinlich im kleinen Finale sein werden. Denn auch Witten trat nur mit sechs Paaren an. Alle anderen Teams konnten komplett mit acht Paaren antreten. Und so war es dann auch. Witten eröffnete das kleine Finale, gefolgt von Münster. Hier konnten wir dann endlich einen relativ guten Durchgang zeigen, auch wenn wir leider zwei Stürze verkraften mussten. Nach dieser Leistung ging es dann direkt an die offene Wertung: Welches Team wird fünfter? Schnell war klar, dass mit der Wertung 2-2-2-2-2 für Witten, wir den fünften Platz erreicht hatten, mit 1-1-1-1-1! Mit diesem Wissen, konnten wir uns in Ruhe das große Finale ansehen, das Bochum vor Wesel, Herford und Ibbenbüren gewann.

Nach diesem Turnier werden wir jetzt die nächsten Wochen weiter intensiv trainieren, um bei den nächsten Turnieren vielleicht einmal im großen Finale zu stehen. Das nächste Turnier steht am 9. März in Wesel an.

Zurück