PLatz 8 für die Formation in Arnheim

von Monika

Bereits früh am Samstag trafen sich die Formationstänzer, um erstmals außerhalb von Deutschland ein Turnier zu tanzen. Ziel war Arnheim/Niederlande mit der European Dance Explosion Gala. Für dieses Turnier hatten Mannschaften aus Holland, Belgien, Österreich, Deutschland und England gemeldet, teilweise mit Mannschaften, die bereits auf diversen Weltmeisterschaften vertreten waren.

Die Stellprobe verlief zu Anfang noch relativ angespannt, da die Fläche ungewöhnlich groß war. Entsprechend konzentriert mussten die eigenen Wege bewältigt werden, dies klappte zum Ende hin dann auch deutlich besser. Nach der Stellprobe galt es mit den Vorbereitungen eine sehr lange Pause zu überbrücken, da fast alle anderen Teams noch nach uns die jeweiligen Stellproben hatten.

Die Vorrunde begann mit der Standardsektion. Hier starteten insgesamt vier Teams, unter anderem auch das Team unserer Formationstrainer, Jason und Maurren, Dance Impression. Im Anschluss folgten direkt die Lateinteams. Bei der Auslosung wurde für uns die Startposition sechs gezogen, direkt hinter dem Team aus Emsdetten, die aktuell in der Regionalliga West tanzen. Mit der gezeigten Leistung in der Vorrunde waren alle nicht ganz zufrieden, haperte es doch etwas an einigen Stellen.

Gespannt galt es nun, die Vorrunde abzuwarten, um zu sehen, ob es vllt. sogar für das große Finale reichen würde. Leider war dem nicht so. Zusammen mit drei weiteren Teams wurden wir nur in das kleine Finale gewertet. Kurzzeitig machte sich eine deprimierte Stimmung breit, die sich aber schnell wieder legte, da wir jetzt erst recht zeigen wollten, dass wir mehr können.

Nach einer kurzen Vorbereitung waren wir als drittes Team dran. Auch dieses Mal gab es wieder ein paar kleine Unsicherheiten, aber insgesamt wurde dieser Durchgang deutlich emotionsgeladener und mit mehr Power getanzt. Anders als bei den Liga-Turnieren gab es keine eigene Wertung für das kleine Finale, sondern wir mussten erst bis zum Ende des großen Finals warten.

In der Standard-Sektion konnte das Dance Impression Team mit Jason und Maureen die Wertungsrichter überzeugen und gewann dieses Turnier mit allen Einsen. Auch wir waren Gewinner: mit vier Einsen und einer Zwei in der Wertung konnten wir das kleine Finale für uns entscheiden. Gewonnen hat das Team des Ausrichters, Dance Explosion, mit einem ehemaligen Münsteraner Tänzer, Pascal Ewen. Insgesamt belegten wir bei diesem Turnier den guten achten Platz.

 

Zurück