Robert und Birte gewinnen überraschend in Bielefeld

von Monika

Robert und Birte gwinnen ihr erstes Turnier
Robert und Birte gwinnen ihr erstes Turnier

Robert und Birte, sowie Johannes und Julia starteten beim Christi Himmelfahrt Turnier des TC Metropol in Bielefeld. Zur Unterstützung waren auch Marco Krewing und Anneke Biehl dabei.

Den Anfang machen Robert und Birte in der HGR D Standard. Die beiden tanzten hier erst ihr drittes Turnier überhaupt und wollten sich weiter auf den Turnierflächen einleben. Bereits in der Vorrunde traten sie sehr souverän auf und wurden direkt ins Finale gewertet. Hier drehten sie noch einmal richtig auf, und konnten den Langsamen Walzer für sich entscheiden. Dies motivierte die beiden so sehr, dass sie sich ebenfalls im Tango den ersten Platz sichern konnten. Vor dem ersten Turniersieg der beiden stand jetzt nur noch der Quickstep. Doch auch diesen gewannen die beiden, so dass sie dieses Turnier mit fast allen Einsen für sich entscheiden konnten. Ungläubig von ihrer gezeigten Leistung duften sie ganz oben auf dem Treppchen stehen. Gefragt, ob sie für die nächste Klasse ihr Kleid noch schnell anziehen will, folgte nur ungläubiges Staunen. An so einen frühen Start in der HGR C hatten beide nicht gerechnet. Schnell fand sich für Birte noch eine kleine Strassspange für die Haare, und weiter ging es mit der HGR C. Auch hier zeigten sie sehr schönes Tanzen, auch im „neuen“ Tanz, dem Slowfox, so dass sie sich hier den Anschlussplatz ans Finale ertanzen konnten.

Im Anschluss an die HGR C Standard folgte die HGR C Latein, mit Johannes und Julia. Die beiden tanzten sich durch eine sehr gute Vorrunde, mit einer sehr gefühlvollen Rumba. Dieses brachte den beiden den Einzug ins Finale der besten sechs Paaren. Hier gaben die beiden noch einmal so richtig Gas und sicherten sich in einem packenden Finale den vierten Platz.

Von dieser Leistung angespornt, das Treppchen doch noch zu erreichen, tanzten Johannes und Julia  noch in der HGR II C. Auch in diesem Turnier gab es wieder eine Vorrunde, in der die beiden sich eindeutig für das Finale qualifizieren konnten. Hier zeigten sie ihr ganzes Können und konnten dadurch ihr heimliches Ziel, ein Podestplatz, erreichen. Sie ertanzten sich den dritten Platz. Mit dieser Leistung haben sie jetzt die geforderten Platzierungen für den Aufstieg in die B-Klasse geschafft, so dass sie jetzt auf Punktejagd gehen können.

Beiden Paaren wünschen wir für die nächsten Turniere wieder genauso viel Erfolg.

Zurück