Aufstieg in die Oberliga!

von

Als Krönung der ersten Saison des UTC Münster gelang am Sonntag auf Anhieb der Aufstieg in die Oberliga. Beim trotz der Hitze gut besuchten Aufstiegsturnier für die Oberliga West in Bochum mussten wir uns den ersten drei Mannschaften aller drei Landesligen stellen. Dabei gingen wir als Sieger der Landesliga West III an den Start um einen der sechs Aufstiegsplätze zu ertanzen.

Die Vorrunde gestaltete sich für uns schwierig. So zeigten wir einige Nervosität, und mussten zudem hoffen, dass die Hand eines Tänzers hält, die er sich in der letzten Woche gebrochen hatte. Somit zeigten wir auch nicht die sonstige Gelassenheit wie auf den ersten Turnieren der Saison. Trotz dieser Umstände schafften wir neben Neuss, Moers, Witten, Köln und Aachen den Sprung ins große Finale, in dem die vorderen Plätze ausgetanzt wurden. Somit gab es schon nach der Vorrunde für uns Grund zum Jubeln: Der Aufstieg ist sicher! Denn alle Teams aus dem Großen Finale steigen automatisch in die Oberliga West auf. Doch darauf wollten wir uns nicht ausruhen und zeigten im Finale eine deutlich bessere Leistung als in der Vorrunde. Jetzt konnten wir wieder unsere gewohnte Stärke, die Natürlichkeit beim Tanzen, ausspielen und zeigten einen sehr starken Durchgang. Mit dieser Leistung mussten wir uns lediglich den beiden Siegern der Landesligen 1 (Moers) und 2 (Neuss) geschlagen geben und erreichten einen hervorragenden 3. Platz. Mit dieser Platzierung waren wir mehr als glücklich. War doch zu Beginn der Saison das Ziel, „mal sehen was geht". Und jetzt haben wir, wie zuletzt in Bochum, alle als „Newcomer" überrascht. Nach diesem Erfolg fiel die anschließende Feier beim Gastgeber, dem Ruhr-Casino Bochum, auch etwas länger aus.

Nach einer kurzen Trainingspause, die sich die Mannschaft sehr verdient hat, geht es gleich weiter mit den Vorbereitungen für die erste Oberligasaison des UTC. Dann heißt es wieder: neue Schritte lernen, Kleider nähen, neues Make-Up überlegen, und viel, viel Training.

Oberliga vor Augen

von

Am kommenden Sonntag geht es wieder rund, denn das Relegationsturnier zur Oberliga West steht an. Auf diesem Turnier möchten wir an unsere zuletzt sehr guten Leistungen anknüpfen und zeigen, dass wir bereit sind für die Oberliga. Erstmals treffen wir auf die Teams aus den anderen Landesligen im Westbereich. Somit treten wir gegen Moers, Neuss, Aachen, Witten, Bochum, Dorsten und zweimal Köln an. Auch diese Teams wollen zu den sechs Aufsteigern gehören, doch leicht machen wollen wir es ihnen nicht. Deshalb haben wir die vergangenen Wochen nach dem letzten Turnier genutzt, um unsere Leistung noch weiter zu steigern.

Also drücken Sie uns die Daumen und verfolgen Sie unseren Turniertag wieder live auf unserer Seite bzw. über Twitter.

Dritter Sieg in Folge

von

Mit dem dritten Sieg in Folge in der Landesliga West III konnten wir uns den Sieg in dieser Liga sichern. Somit gehen wir als Gewinner der Liga in das Aufstiegsturnier am 06.06.2010 in Bochum.

Nachdem wir beim letzten Turnier vor zwei Wochen in Herford, die Führung in der Tabelle erstmalig erreicht hatten, galt es diesmal, diese zu halten. Mit diesem Ziel vor Augen reisten wir gut gelaunt nach Oberhausen. Denn hier fand vor drei Wochen unser erster Turniersieg statt. Doch dann kam alles erst einmal anders. Eine chaotische Stellprobe, gefolgt von einer etwas härteren Ansprache ließen die Launen der Tänzerinnen und Tänzer ein wenig sinken. Trotzdem wollten wir in der Vorrunde wieder alles geben, und zeigen, dass wir gerechtfertigt auf dem ersten Tabellenplatz stehen.

Mit viel Elan und Sexappeal starteten wir in die Vorrunde und zeigten eine solide Choreographie, die das Publikum mitriss. Trotzdem schlichen sich einige kleinere Fehler ein, vor allem zum Ende des Durchganges. Mit dieser Leistung wurden wir trotzdem wieder ins Große Finale gewertet. Ebenfalls im Großen Finale tanzten: Dorsten, Köln, Greven und Borken. Für den Finaldurchgang galt es jetzt, die kleinen Unsicherheiten abzustellen und souverän sowie mit viel Siegeswillen die Choreographie zu tanzen.

Im Finale gelang uns dann wieder ein sehr schöner Durchgang, der das Publikum von den Stühlen riss. Nach dem Abschluss aller Teams kam es zur mit Spannung erwarteten offenen Wertung. Spannend wurde es nach den Wertungen für die Teams aus Dorsten (4-3-2-4-1) und Köln (2-1-3-2-3). Gespannt warteten wir auf unsere Wertung: 1-2-1-1-2! Damit hatten wir zum dritten Mal in Folge ein Ligaturnier gewonnen. Und nicht nur das: Wir haben die Führung in der Tabelle verteidigt und sind Gewinner der Landesliga West III. Somit fahren wir als Tabellenführer zum Relegationsturnier nach Bochum.

Hier ist unser Ziel ganz klar. Nach der überaus erfolgreichen ersten Turniersaison für unseren sehr jungen Verein wollen wir im nächsten Jahr in der Oberliga West an den Start gehen.

Saisonabschlussturnier in Oberhausen steht an

von

Am kommenden Samstag steht in Oberhausen das Saisonabschlussturnier der Landesliga West III an. Nachdem wir vor zwei Wochen in Herford mit einem weiteren Sieg die Führung in der Tabelle übernommen haben, wollen wir sie beim letzten Turnier auch nicht wieder hergeben. Dafür haben wir die letzten zwei Wochen intensiv genutzt und gehen jetzt voller Motivation in dieses Turnier, haben wir doch nur positive Erinnerungen an diese Halle. Denn hier fand vor drei Wochen unser erster Turniersieg statt.

Also fiebern Sie wieder mit uns mit und drücken Sie uns fleißig die Daumen! Wie bei den bisherigen Turnieren auch, gibt es am Turniersamstag wieder einen Live-Ticker auf der Startseite, damit Sie zeitnah unsere Leistung erfahren können.

Erneuter Sieg in Herford

von

Gewonnen!
Gewonnen!

Nach dem zweiten Turniersieg in Folge am letzten Sonntag in Herford führt das Team des UTC Münsters nun die Tabelle in der Landesliga West III an. Auch diesmal begann die Stellprobe, die wie in Oberhausen sehr zeitig war, nicht ideal. Bei der anschließenden Videoanalyse konnten individuelle Unsicherheiten, sowie kleinere Bildfehler beobachtet werden, die es galt in der Vorrunde abzustellen. Auch bei dem Turnier in Herford hatten wir wieder viel Zeit, da vor uns das Turnier der Regionalliga Standard statt fand. Diese Zeit wurde genutzt, um sich zu schminken, zu bräunen, die Haare schwarz zu färben, aber auch um die Sonne zu genießen und sich zu konzentrieren.

Mit viel Elan und Spaß traten wir bereits bei der Vorstellung der einzelnen Formationen auf, um zu zeigen, dass wir auch heute wieder sehr gut drauf sind und um den Sieg mittanzen wollen. Danach hieß es erst einmal warten. Denn diesmal durften wir erst als siebtes Team auf die Fläche. Während der Aufwärmphase konnten wir ein letztes Mal in uns gehen, um an schwierige Stellen innerhalb der Choreographie zu denken, damit diese während des Durchganges auch klappen. Dann ging es los! Viele Fans freuten sich schon während des Einmarsches mit uns und gaben uns zusätzliche Motivation. Bereits mit den ersten Klängen zur Musik von Robbie Williams tanzten wir voller Enthusiasmus und zeigten so den Wertungsrichtern, dass wir unbedingt ins Große Finale wollten. Leider schlichen sich auch diesmal wieder einige kleine Unsicherheiten ein, so dass wir nicht 100% zufrieden waren. Das wollten wir dann im Finale ändern.

Und wieder hatten wir das Große Finale erreicht, diesmal bildeten wir den Abschluss mit dem Startplatz Nr. 5. Somit konnten wir uns darauf konzentrieren, eine noch bessere Vorstellung zu geben, wussten wir doch, dass auch viele andere Teams hinter uns stehen und uns anfeuern. Nach Beendigung des Kleinen Finales, welches das TSZ Bocholt 01 mit seinem C-Team gewann, begann das Große Finale. Und als wir die Halle betraten herrschte eine richtig ausgelassene Stimmung unter den Zuschauern, die am liebsten mitgetanzt hätten. Sie feuerten uns unentwegt an, schrien uns durch die Choreographie und hatten somit einen Anteil an unserer guten Leistung. Denn diesmal war der Durchgang deutlich besser, der beste, den wir an diesem Turniersonntag gezeigt hatten. Auch die anderen Teams, allen voran die Heimmannschaft aus Herford, sowie die Mittglieder des TTC Dorsten (B-Team), zeigten sich von unserer Leistung begeistert.

Jetzt hieß es wieder warten, denn wir mussten die Fläche für die Wertungsrichter freigeben. Und die machten es sehr spannend: Für die Mannschaft aus Greven zogen sie die 4-4-5-4-3, für Köln die 1-2-3-3-4, für Borken 5-5-4-5-5. Jetzt wurde es spannend: Für Dorsten wurde die 3-3-1-1-2 gezogen, eine richtig gute Wertung. Was blieb also für uns über? Zuerst mal eine kurze Phase der Ungewissheit, denn so schnell konnte sich keiner alle Wertungen merken... Aber dann: 2-1-2-2-1!!! Somit hatten wir auch dieses Turnier gewonnen, und konnten es fast nicht glauben, denn es wurde noch einmal richtig spannend. Erstmalig konnten sich die Dorstener an den Kölnern vorbei schieben. Und aus diesem Grund haben wir auch die Tabellenführung in der Landesliga West III übernommen, einen Punkt vor der bis dahin führenden Mannschaft aus Köln. Als wir das realisiert hatten, kannte unsere Freude und unser Jubel keine Grenzen mehr. Zusammenmit den Dorstenern freuten wir uns über die Plätze eins und zwei.

Mit dieser Leistung können wir jetzt wieder in zwei Wochen intensive Trainingsarbeit gehen, um uns für das Abschlussturnier in Oberhausen vorzubereiten. Auch dort ist unser Ziel wieder der Turniersieg.