Erneuter Sieg in Herford

von

Gewonnen!
Gewonnen!

Nach dem zweiten Turniersieg in Folge am letzten Sonntag in Herford führt das Team des UTC Münsters nun die Tabelle in der Landesliga West III an. Auch diesmal begann die Stellprobe, die wie in Oberhausen sehr zeitig war, nicht ideal. Bei der anschließenden Videoanalyse konnten individuelle Unsicherheiten, sowie kleinere Bildfehler beobachtet werden, die es galt in der Vorrunde abzustellen. Auch bei dem Turnier in Herford hatten wir wieder viel Zeit, da vor uns das Turnier der Regionalliga Standard statt fand. Diese Zeit wurde genutzt, um sich zu schminken, zu bräunen, die Haare schwarz zu färben, aber auch um die Sonne zu genießen und sich zu konzentrieren.

Mit viel Elan und Spaß traten wir bereits bei der Vorstellung der einzelnen Formationen auf, um zu zeigen, dass wir auch heute wieder sehr gut drauf sind und um den Sieg mittanzen wollen. Danach hieß es erst einmal warten. Denn diesmal durften wir erst als siebtes Team auf die Fläche. Während der Aufwärmphase konnten wir ein letztes Mal in uns gehen, um an schwierige Stellen innerhalb der Choreographie zu denken, damit diese während des Durchganges auch klappen. Dann ging es los! Viele Fans freuten sich schon während des Einmarsches mit uns und gaben uns zusätzliche Motivation. Bereits mit den ersten Klängen zur Musik von Robbie Williams tanzten wir voller Enthusiasmus und zeigten so den Wertungsrichtern, dass wir unbedingt ins Große Finale wollten. Leider schlichen sich auch diesmal wieder einige kleine Unsicherheiten ein, so dass wir nicht 100% zufrieden waren. Das wollten wir dann im Finale ändern.

Und wieder hatten wir das Große Finale erreicht, diesmal bildeten wir den Abschluss mit dem Startplatz Nr. 5. Somit konnten wir uns darauf konzentrieren, eine noch bessere Vorstellung zu geben, wussten wir doch, dass auch viele andere Teams hinter uns stehen und uns anfeuern. Nach Beendigung des Kleinen Finales, welches das TSZ Bocholt 01 mit seinem C-Team gewann, begann das Große Finale. Und als wir die Halle betraten herrschte eine richtig ausgelassene Stimmung unter den Zuschauern, die am liebsten mitgetanzt hätten. Sie feuerten uns unentwegt an, schrien uns durch die Choreographie und hatten somit einen Anteil an unserer guten Leistung. Denn diesmal war der Durchgang deutlich besser, der beste, den wir an diesem Turniersonntag gezeigt hatten. Auch die anderen Teams, allen voran die Heimmannschaft aus Herford, sowie die Mittglieder des TTC Dorsten (B-Team), zeigten sich von unserer Leistung begeistert.

Jetzt hieß es wieder warten, denn wir mussten die Fläche für die Wertungsrichter freigeben. Und die machten es sehr spannend: Für die Mannschaft aus Greven zogen sie die 4-4-5-4-3, für Köln die 1-2-3-3-4, für Borken 5-5-4-5-5. Jetzt wurde es spannend: Für Dorsten wurde die 3-3-1-1-2 gezogen, eine richtig gute Wertung. Was blieb also für uns über? Zuerst mal eine kurze Phase der Ungewissheit, denn so schnell konnte sich keiner alle Wertungen merken... Aber dann: 2-1-2-2-1!!! Somit hatten wir auch dieses Turnier gewonnen, und konnten es fast nicht glauben, denn es wurde noch einmal richtig spannend. Erstmalig konnten sich die Dorstener an den Kölnern vorbei schieben. Und aus diesem Grund haben wir auch die Tabellenführung in der Landesliga West III übernommen, einen Punkt vor der bis dahin führenden Mannschaft aus Köln. Als wir das realisiert hatten, kannte unsere Freude und unser Jubel keine Grenzen mehr. Zusammenmit den Dorstenern freuten wir uns über die Plätze eins und zwei.

Mit dieser Leistung können wir jetzt wieder in zwei Wochen intensive Trainingsarbeit gehen, um uns für das Abschlussturnier in Oberhausen vorzubereiten. Auch dort ist unser Ziel wieder der Turniersieg.

     

4. Turnier in Herford steht an

von

Nach dem Turniersieg am letzten Wochenende in Oberhausen wollen wir auch diesmal in Herford wieder zeigen, was wir können. Am kommenden Sonntag, dem 25.04., tanzen wir um die Führung in der Landesliga West III. Mit einem weiteren Sieg könnten wir diese erstmals in dieser Saison erreichen. Dafür haben wir diese Woche wieder sehr gut trainiert. Auch diesmal heißt unser Motto: Attacke!
Also fiebern Sie wieder mit uns mit und drücken Sie uns fleißig die Daumen! Wie bei den bisherigen Turnieren auch, gibt es am Turniersonntag wieder einen Live-Ticker auf der Startseite, damit Sie zeitnah unsere Leistung erfahren können.

Erster Sieg in der Vereinsgeschichte

von

Gewonnen!
Gewonnen!

Mit einem erhofften, aber unerwarteten Sieg kehrte die Mannschaft gestern Abend aus Oberhausen zurück. Nach der Stellprobe, die diesmal nicht optimal verlief, wurde das Team durch die Trainer wachgerüttelt, um zu zeigen was wir können. Bereits in der Vorrunde, in der wir als fünftes Team auf die Fläche durften, war das Team wie ausgewechselt. Souverän und sehr charmant tanzten die Damen und Herren zur Musik von Robbie Williams. Alle Schwierigkeiten wie Round-about, Bodenwischer und Lankenaus standen sehr gut, so dass die Wertungsrichter uns im Großen Finale noch mal sehen wollten. Hier ging es jetzt zur Sache. Nach dem wir eine Turnierpause von fünf Wochen hatten, wollten wir im Finale endlich zeigen, dass wir auch gewinnen können.

Und mit diesem Gedanken im Hinterkopf und den vielen mitgereisten Fans begeisterten wir das Publikum und die Wertungsrichter. Während des Finaldurchganges tobte die Stimmung in der Halle und das Publikum wurde von den Sitzen gerissen. Auch dieses Mal klappte einfach alles in der Choreographie.

Nach unserem Durchgang hieß es erst einmal abwarten, was die anderen Teams aus Dorsten, Borken und Bocholt zeigen. Dann kam die offene Wertung aller Teams des Finales. Da wir direkt nach Köln getanzt haben, wurden wir auch als zweites gewertet. Schon die Wertung für die Kölner (3-2-2-2-2) zeigte, dass sich einiges verändern würde, im Verhältnis zu den ersten Turnieren. Bisher hatten sie die ersten beiden Turniere gewonnen.

Dann kam unsere Wertung: 1-1-1-3-1! Da waren wir nicht mehr zu halten, denn mit dieser sehr guten Wertung hatten wir das Turnier gewonnen! Zum ersten Mal in unserer noch sehr jungen Vereinsgeschichte konnten wir ein Turnier für uns entscheiden. Ausgelassen und voller Freude konnten wir bei der Siegerehrung den großen Pokal für den ersten Platz in Empfang nehmen. Auch die abschließenden Feierlichkeiten in der Kabine zeigten wie erleichtet wir alle waren, endlich ein Turnier gewonnen zu haben, denn gewünscht hatten wir uns das alle.

Jetzt heißt es eine Woche wieder fleißig trainieren, denn am kommenden Sonntag steht bereits das nächste Turnier in Herford an. Und da wollen wir zeigen, dass dieser Sieg keine Eintagsfliege war. Wir wollen wieder so gute Durchgänge zeigen, um damit auf das oberste Podest zu klettern.

3. Turnier in Oberhausen steht an

von

Das 3. Turnier in der Landesliga West III steht morgen in Oberhausen an. Nach einer langen Pause von fünf Wochen sind wir "heiß" auf das Turnier und wollen wieder zeigen, was in uns steckt. Die vergangenen Wochen wurden intensiv genutzt um einige Stellen zu verbessern und auszubauen. Die gesamte Choreographie wurde dadurch noch besser. Mit diesem Training im Rücken starten wir morgen früh Richtung Oberhausen um in der Tabelle noch weiter nach oben zu klettern.

Auch diesmal besteht wieder die Möglichkeit über den Live-Ticker auf unserer Homepage auf dem Laufenden aus Oberhausen zu bleiben. Also fiebern Sie mit uns mit und drücken Sie uns die Daumen!

Erneuter 2. Platz

von

Wertung in Moers
Eine 1 mehr!

Beim zweiten Turnier der Landesliga West III am gestrigen Sonntag in Moers erzielte der UTC Münster erneut den 2. Platz. Auch dieses Mal gewann die Mannschaft aus Köln. Dritter wurde die Formation aus Dorsten.

Mit der im Vorfeld des Turnieres geäußerten Meinung, den Kölnern in der Wertung eine Eins abzunehmen, hatten wir uns einiges vorgenommen. Mit einem gezielten und konzentrierten Training in den vergangenen zwei Wochen wurde dies Ziel erreicht. Beide Durchgänge, sowohl die Vorrunde als auch das Finale, wurden sauber und mit viel Power und Ausdruck getanzt. Dies lässt sich auch in der Wertung für das Finale erkennen, denn diesmal lautete sie für uns: 1-2-2-2-1!

Das Ziel für das nächste Turnier steht bereits fest: wieder eine Eins mehr von den Wertungsrichtern erhalten und somit auch das Turnier gewinnen. Für dieses Ziel haben wir jetzt sechs Wochen Zeit, ehe es am 17.04.2010 in Oberhausen wieder auf die Fläche geht.