Ergebnisse danceComp 2017

von

UTC Paare bei der danceComp 2017
danceComp 2017

Am vergangenen Wochenende machten sich drei Paare des UTC auf den Weg nach Wuppertal, um in der Historischen Stadthalle Wuppertal ihre Turniere zu tanzen. In den schönen Räumen sind die Turniere immer ein ganz besonderes Highlight für die Paare.

Tina und Michael konnten die Atmosphäre in der Stadthalle genießen und weitere Turniererfahrungen in ihrer erst kurzen gemeinsamen Tanzlaufbahn sammeln.
Eva und Ingo tanzten ihre ersten gemeinsamen Turniere und waren froh dies in den schönen Hallen in Wuppertal zu tun.

Monika und Andreas waren mit ihren Leistungen in Latein sehr zufrieden. Besonders der 30. Platz im WDSF-Turnier am Freitag Abend war ein Highlight, da dies ihr erstes internationales Turnier war. Damit haben sie die ersten Weltranglistenpunkte bekommen, über die sie sich sehr freuen.
Der schönste Erfolg war aber der Finaleinzug in der Sen I A, da dies das ersten Turnier in der neuen A-Klasse nach dem Aufstieg in Berlin war. Über den 6. Platz sind die beiden daher sehr glücklich und freuen sich auf die nächsten Turniere.

Monika und Andreas Monika und Andreas

Die Ergebnisse im Überblick:
Monika und Andreas
WDSF Senior I (Freitag): Platz 30
JiveCup (Freitag): Platz 29-32
HGR II A Latein (Samstag): Platz 15
Sen I A Latein (Samstag): Platz 6
Sen I D Standard (Sonntag): 13-14
HGR II D Standard (Sonntag): 15-17

Tina und Michael
HGR II D Standard (Samstag): Platz 17-18
HGR D Standard (Samstag): Platz 27-28

Eva und Ingo
HGR C Standard (Freitag): Platz 26
HGR C Standard (Samstag): Platz 34
HGR II C Standard (Samstag): Platz 14-15

Gelunger Abschluss in Bochum

von

Am Sonntag trat das A-Team des UTC Münster beim Relegationsturnier zur Regionalliga West Latein in Bochum an. Als Dritter der Endtabelle gibt es bei diesen Turnieren in der Regel nichts zu verlieren - aber auch nicht viel zu gewinnen. Trotzdem wollte man sich nicht kampflos mit dem letzen Platz zufrieden geben und setzte sich das fast schon utopische Ziel "Großes Finale".

Bei der Vorbereitung auf die Vorrunde galt es, sich auf den womöglich letzten Durchgang der Saison zum Thema Cello einzustimmen.
Die Mannschaft präsentierte sich auf der Fläche so stark wie selten zuvor - Trotzdem verließen die Tänzer die Fläche in melancholischer Stimmung.

"Danke für die schöne Saison." "Dürfen wir duschen gehen?" "Schade, dass schon wieder alles vorbei ist"- Hörte man in der Kabine.

Der ein oder andere, der sich in Gedanken schon in der Cafeteria des VFL Bochum genüsslich eine Currywurst verspeisen sah, wurde unsanft aus seinen Träumen geweckt als plötzlich die Tür der Mannschaftskabine von Trainer Jason gestürmt wurde: "FIIINAAALEEEEE!!"

Ungläubige, verwirrte Gesichter.
Freudenschreie.

Tatsächlich hatte man es geschafft das Unmögliche möglich zu machen: Die Mannschaft wurde nicht nur ins große Finale gewertet, sie hatte sogar zwei Kontrahenten aus der OL West I hinter sich gelassen.

Das Finale traten die Tänzer als Sieger an, denn den größten Tagespreis - zwei mal tanzen dürfen - hatten sie schon in der Tasche. Im Ausmarsch wurde deshalb reichlich Blödsinn angestellt.
In der Endbewertung konnte man sogar eine 3 für sich beschlagnahmen.

Ende.

Oder war es doch noch nicht das Ende?
Nein.
War es nicht.

Am Ende des Tages wurde in einem ortsansässigen Fastfood Restaurant - frei nach dem Motto: "hier kennt uns ja keine Sau" - noch ein Mc Durchgang getanzt!

------------

Herzlichen Glückwunsch an die FG Herford-Ibbenbühren und Brühl zum Aufstieg in die Regionalliga West Latein.

Aber auch bei uns soll es weitergehen:

Wie immer laden wir jeden Interessenten zu unserem Saisonstart ein.

Eure Jessi

Gutes Ergebnis in Oberhausen

von

Dritter Platz in Oberhausen

Am Sonntag startete unsere A-Formation beim vierten Turnier der Oberliga West II in Oberhausen. Nach zwei sehr guten Durchgängen wurde die Mannschaft erneut auf Platz drei gewertet und konnte damit den vierten Platz des vergangenen Wochenendes in Witten wieder vergessen machen.
Mit der erneuten Platzierung auf dem Treppchen hat die Mannschaft einen großen Schritt in Richtung Relegationsturnier zur Regionalliga West gemacht.
Aber nicht nur deswegen gab es nach Turnier etwas zu feiern: Maximilian und Jessica tanzten in Oberhausen beide ihr 50. Formationsturnier.

Erneuter 2. Platz für Andreas und Monika

von

Auch beim NRW-Pokal-Turnier in Recklinghausen waren Andreas und Monika in der Sen I B Latein erfolgreich. Im kombinierten Turnier der B - und A - Klasse konnten sie sich souverän den zweiten Platz ertanzen. Lediglich der Vize-Landesmeister konnte mehr Wertungsrichter überzeugen. Mit dieser Leistung konnten sie sogar das A - Paar hinter sich lassen und wichtige Punkte für den Aufstieg holen. Jetzt steht erst mal eine kleine Turnierpause an, ehe es dann zu ostern in berlin weitergeht.

Andreas und Monika weiter erfolgreich unterwegs

von

Andreas und Monika sind weiterhin nicht zu stoppen. Nach ihrem erfolgreichen vierten Platz auf der LM starteten sie gestern zum Auftakt der NRW-Pokal-Serie in Neuss. Gleich das erste Turnier, HGR II B, wurde mit der HGR II A kombiniert, so dass sich insgesamt zehn Paare den Wertungsrichtern stellten. Hier konnten sie fast alle überzeugen und wurden sicher in das Finale gewertet. Dort konnten sie sich noch weiter steigern, so dass sie in diesem Turnier den sehr guten fünften Platz erreichten.

Nur wenig später startete das Turnier der Sen I B Latein. Hier gingen sieben Paare an den Start, unter anderem der Vize-Landesmeister. In einer großen Vorrunde wurden sie mit allen möglichen Kreuzen ins Finale gewertet. In diesem drehten sie trotz ihrer bisher getanzten drei Runden so richtig auf und belegten den zweiten Platz. Mit dieser Leistung konnten sie sich die letzte fehlende Platzierung für den Aufstieg sichern, so dass jetzt nur noch wenige Punkte für diesen fehlen.